ONLINE-BUCHEN
Menü
VERFÜGBARE TERMINE
AKTUELLES & ANGEBOTE

Schwangerschaftsmassage in Zürich

Eine Schwangerschaft ist ein Ausnahmezustand für den Körper, der mit großen Veränderungen und Anstrengungen einhergeht. Die Schwangerschaftsmassage ist eine Massageform, die speziell auf die Bedürfnisse von Schwangeren ausgerichtet ist.

Vorausgesetzt die Schwangerschaft verläuft ohne Komplikationen, steht einer Schwangerschaftsmassage nichts im Wege. Der Druck, der während der Behandlung angewendet wird, orientiert sich an der Schwangerschaftswoche. In den ersten 3 Monaten darf nur mit sehr leichtem Druck massiert werden. Danach wird der Druck auf Wunsch erhöht und in den letzten 3 Monaten kann eine ganz normale Behandlung stattfinden.

Neben der psychischen und physischen Entspannung, die sie bietet, kann sie auch die meisten Schwangerschaftsbeschwerden erheblich lindern.

VERFÜGBARE THERAPEUT*INNEN

Wähle deine Zusatzversicherung
Alle Standorte
Wähle eine Behandlungsmethode

Für diese Anfrage gibt es keine Therapeut*in

PREISE SCHWANGERSCHAFTSMASSAGE

ZÜRICH

30 min. 85 CHF
45 min. 115 CHF
60 min. 140 CHF
75 min. 165 CHF
90 min. 195 CHF
120 min. 250 CHF

WINTERTHUR

45 min. 112 CHF
60 min. 132 CHF
75 min. 160 CHF
90 min. 190 CHF

Deckung der Zusatzversicherung 50%-90%.

Die meisten Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten einer Massage. Gehe auf unsere Seite “Krankenkasse”, wähle deine Zusatzversicherung aus und sieh, welche Therapeut*innen wo anerkannt sind.

Es ist keine Verordnung vom Arzt nötig.

ZUSATZVERSICHERUNG CHECKEN

Ist sie für jede Schwangere geeignet?

Bei einer normalen Schwangerschaft ohne Komplikationen ist sie nicht nur komplett unbedenklich, sondern sogar zu empfehlen. Allerdings empfiehlt es sich trotzdem immer, Rücksprache mit dem behandelnden Gynäkologen oder der Hebamme zu halten.

Wie läuft die Behandlung ab?

Die Massage wird selbstverständlich nicht auf dem Bauch liegend durchgeführt. Die Rückenlage ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da dabei das Risiko für das Vena-Cava-Syndrom besteht.

Dies bedeutet, dass das Baby samt Gebärmutter auf der unteren Hohlvene, der Vena-Cava, liegt. Dadurch kann es zu extremen Kreislaufbeschwerden kommen.

Deshalb wird die Behandlung in einer unserer Praxen in Zürich auf der Seite liegend oder bequem sitzend durchgeführt.

Wann ist eine Schwangerschaftsmassage nicht zu empfehlen?

  • In den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft
  • Vorzeitige Wehen
  • Plazentaerkrankungen
  • Wachstumsstörungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Krankheiten mit Fieber oder einer Erkältung

Wirkungen