VERFÜGBARE TERMINE
AKTUELLES & ANGEBOTE

Manuelle Lymphdrainage in Zürich

Sie unterstützt die Entstauung des durch Flüssigkeitseinlagerung geschwollenen Gewebes durch sanfte Massage, Griffe und Streichungen. Häufig entstehen zum Beispiel nach Traumata oder Operationen Ödeme (Schwellungen durch Flüssigkeitsansammlungen).

Diese Schwellungen können entstehen, weil die Nährstoffe durch das Blut im Gefäßsystem in die Zellen und Gewebe transportiert werden. Normalerweise wird die überschüssige Flüssigkeit über das Lymphsystem in den Blutkreislauf zurückgeleitet. Wenn der Abfluss allerdings behindert ist, zum Beispiel weil Lymphbahnen bei einer Operation durchtrennt wurden oder eine andere Verletzung den Lymphdurchfluss behindert, staut sich die Flüssigkeit im Gewebe und ein Ödem entsteht.

Ödeme treten besonders häufig in Armen und Beinen auf. Die manuelle Lymphdrainage aktiviert das Lymphsystem und das Gewebe wird dabei unterstützt, die angesammelte Flüssigkeit in intakte Gefäße aufzunehmen und auszuscheiden.

VERFÜGBARE THERAPEUT*INNEN

Wähle deine Zusatzversicherung
Alle Standorte
Wähle eine Behandlungsmethode
Wähle die gewünschte Druckstärke?

Für diese Anfrage gibt es keine Therapeut*in

PREISE MANUELLE LYMPHDRAINAGE

ZÜRICH

30 min. 85 CHF
45 min. 115 CHF
60 min. 140 CHF
75 min. 165 CHF
90 min. 195 CHF
120 min. 250 CHF

WINTERTHUR

45 min. 112 CHF
60 min. 132 CHF
75 min. 160 CHF
90 min. 190 CHF

Bitte beachten Sie, dass wir eine Stornierung des gebuchten Termins mindestens 24 Stunden zuvor benötigen, ansonsten müssen wir Ihnen diesen zu 100 % in Rechnung stellen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis!

Deckung der Zusatzversicherung 50%-90%.

Die meisten Zusatzversicherungen beteiligen sich an den Kosten einer Massage. Gehe auf unsere Seite “Krankenkasse”, wähle deine Zusatzversicherung aus und sieh, welche Therapeut*innen wo anerkannt sind.

Es ist keine Verordnung vom Arzt nötig.

ZUSATZVERSICHERUNG CHECKEN

Wann sollte eine Lymphdrainage durchgeführt werden?

Wann sollte keine Drainagebehandlung gemacht werden?

Auf gar keinen Fall bei…

  • Akuter Thrombose
  • Infektion
  • Ausgeprägter Herzschwäche
  • Unbehandelten Malignomen
  • Akuten septischen Entzündungen
  • Dekompensierter Herzinsuffizienz
  • (Bösartigen) Tumoren
  • Fieber
  • Entzündlichen Vorgängen mit unklarer Genese
  • Wundrose
  • Kardialen Ödemen

In abgewandelter Form oder unter bestimmten Vorsichtsmaßnahmen bei…

  • Chronischen Entzündungen
  • Abgelaufenen Thrombosen
  • Hypotonie
  • Schilddrüsenfunktionsstörungen
  • Schwangerschaft
  • Asthma

In jedem Fall sollte eine manuelle Lymphdrainage immer in Absprache mit dem behandelnden Arzt eingesetzt werden.

ANGEBOTS ÜBERSICHT