VERFÜGBARE TERMINE
AKTUELLES & ANGEBOTE

WARUM DU AB SOFORT DEINEM LYMPHSYSTEM (MEHR) BEACHTUNG SCHENKEN SOLLTEST

Sicher hat jeder schon einmal vom lymphatischen System gehört, aber nicht jedem ist bewusst, welchen Einfluss eines der wichtigsten Systeme unseres Körpers auf unsere Gesundheit haben kann.

Und nicht nur das: Wenn es um die Themen Fettabbau, weniger Verspannungen, bessere Darmgesundheit, bessere Durchblutung, verbessertes Körpergefühl und bessere muskuläre Ansteuerung (sogenannte neuronale Übertragung), verbesserte Leberfunktion, verbessertes Hormonsystem, weniger Gelenkbeschwerden usw. geht, kann ein gut funktionierendes Lymphsystem einen massiven Beitrag dazu leisten, dass du endlich schneller Fortschritt machst oder vielleicht sogar deine Schmerzen beseitigst oder reduzieren kannst.

In diesem Blogeintrag erkläre ich dir, was das lymphatische System ist, warum es so wichtig für dich ist und wie du dieses Wissen für dich, deine Gesundheit und deine Fitness nutzen kannst.

DAS LYMPHSYSTEM IST DEIN SCHÜTZENDES WASSERWERK

Im Körper gibt es drei Systeme, die für den Transport von Flüssigkeiten zuständig sind. Diese sind das Arteriensystem, das Venensystem und das Lymphsystem.

  1. Das arterielle Blutgefäßsystem bringt sauerstoffreiches Blut zu den Zellen im Körper.
  2. Das venöse Blutsystem transportiert sauerstoffarmes Blut wieder zurück zum Herzen, welches dann über die Lunge mit Sauerstoff angereichert wird.
  3. Das Lymphgefäßsystem bildet als einziges System keinen Kreislauf. Es befördert die Restmenge an Gewebeflüssigkeit über das Herz in den Blutkreislauf und befreit das System von Abfallstoffen. Dein Lymphsystem fungiert dabei wie ein Ganzkörper-Wasserfilter.
    Man kann es sich gut vor Augen führen, indem man sich ein Aquarium vorstellt, das mit einem Versorgungs- und Entsorgungssystem versehen ist. Innerhalb dieses Systems gibt es Rohre, durch die schmutziges Wasser ausgeleitet wird. Das System stellt also sicher, dass sich keine Abfälle im Aquarium ansammeln und das Wasser sauber bleibt.

Das gleiche Bild kannst du dir auch von einer Pool-Anlage machen. Hier wird das Wasser allerdings mit Chlor gereinigt. Trotzdem fliesst auch in so einer Anlage das Wasser ab.

Dasselbe Prinzip kannst du nun auf deinen Körper übertragen:
In unserem Körper befindet sich ca. 5 Liter Lymphflüssigkeit, die eine leicht milchige und wässrige Konsistenz hat. Die Aufgabe des Lymphsystems ist der Abtransport von Abfallstoffen und weiterhin auch die Entwässerung des Gewebes, was hauptsächlich nachts stattfindet.

Wenn in deinem Körper die Rohre verstopft sind, dann kann dein System den inneren Abfall nicht abtransportieren. So sammelt sich Abfall an, der den Körper belastet, und zwar insbesondere an den Stellen, an denen er nicht sein sollte. Häufig sind das die Stellen, an denen die Lymphknoten sitzen. Ist der Fluss der Flüssigkeit an solchen Stellen gestört, dann schwellen die Lymphknoten an, da die Flüssigkeit dort nicht mehr weiterkommt.

Dein Lymphsystem ist das natürliche Reinigungssystem des Körpers. Im Lymphsystem wird die Lymphflüssigkeit von fünf Litern auf ca. zwei Liter reduziert und geht dann in den Blutkreislauf über.

WIE DIE LYMPHFLÜSSIGKEIT DEINEN KÖRPER DURCHSTRÖMT

Im Lymphsystem wird die Lymphflüssigkeit von fünf Litern auf ca. zwei Liter reduziert und geht dann in den Blutkreislauf über.
Doch sie verbindet sich nicht direkt mit deinem Blut. Vorher fliesst sie zunächst durch über 700 Lymphknoten. Diese Lymphknoten sind innerhalb deines Körpersystems verteilt. Beispielsweise findest du sie am Hals, in den Achselhöhlen und in den Kniekehlen.

Am Ende des Reinigungsprozesses des Lymphsystems wird der Abfall dann über die Entgiftungsorgane (Leber, Niere, Darm, Haut, Zunge) ausgeschieden oder sogar in deinen Fettdepots entsorgt bzw. gespeichert. Ja, du hast richtig gelesen: „Abfall“ bzw. Giftstoffe werden u.a. auch in deinen Fettdepots gelagert, und genau deshalb ist es so wichtig, dass wir in unserem Körper nicht zu viel Fett speichern.

Ungesunde Fette in Getränken oder Nahrungsmittel belasten unser Lymphsystem.

WIE DU DEIN LYMPHE ANREGEN KANNST, UM DEINE GESUNDHEIT, DEIN ENERGIELEVEL UND DEINE PERFORMANCE ZU VERBESSERN

Je besser deine Lymphe fliesst, desto gesünder bist du. Wenn du also regelmäßig deine Lymphe aktivierst, wirst du dich um einiges fitter und auch geistig klarer fühlen. In diesem Abschnitt zeige ich dir mehrere Möglichkeiten, wie du deine Lymphe anregen und ihren Fluss fördern kannst.

Bevor ich auf diese Punkte zu sprechen komme, muss ich dir zuerst noch eine Besonderheit der Lymphe erklären: Wie vorhin erwähnt, hat die Lymphe ihr eigenes Flüssigkeitssystem. In unserem Körper fliesst also nicht nur Blut, sondern auch Lymphflüssigkeit. Im Gegensatz zum Blut wird die Lymphflüssigkeit allerdings nicht gepumpt. Das heisst, ihr Fliessen muss von außen in Gang gesetzt werden. Wird sie nicht angeregt, kann es, wie oben beschrieben, zu einem Stau der Lymphe führen.

Du hast nun mehrere Möglichkeiten, deine Lymphe selbst anzuregen.
Die erste Möglichkeit ist körperliche Bewegung und Sport. Denn dadurch wird deine Muskel- und Gelenkpumpe aktiviert. Wenn Muskeln angespannt und entspannt werden, wird das Lymphsystem zum „Pumpen“ gebracht. Je mehr du dich bewegst, desto intensiver kann die Lymphflüssigkeit fließen.

Eine weitere Möglichkeit, wie du deine Lymphe aktivieren kannst, ist die Zwerchfellatmung. Wie diese Form der Atmung geht, zeige ich dir hier:

Babys atmen übrigens ganz automatisch mit ihrem Zwerchfell. Das ist die natürliche und gesunde Art zu Atmen. In unserer heutigen Gesellschaft kann das kaum noch jemand.

Warum?

Weil viele Menschen unter immer stärkerem Stress leiden, und Stress führt zu einer flachen Brustatmung. Wer langfristig flach atmet, setzt den Körper unter stärkeren Stress und setzt eine Teufelsspirale in Gang. Deshalb ist es für jeden Menschen wichtig, wieder zur Zwerchfellatmung zurückzukehren.

Eine zusätzliche ganz besonders effektive Methode, um die Lymphe anzuregen, ist die Lymphdrainage, die ich dir im nächsten Kapitel vorstelle.

WIE DU MIT EINER LYMPHMASSAGE DEINEN KÖRPER STÄRKEN KANNST

Die manuelle Lymphdrainage (bzw. Lymphmassage) wurde das erste Mal 1843 beschrieben. Die moderne Form dieser Lymphmassage entwickelte der dänische Arzt Dr. Emil Vodder vor ca. 50 Jahren. Er massierte geschwollene Lymphknoten, was dazu führte, dass die Schwellungen zurückgingen und die Heilung schneller verlief.

Heutzutage wird die Lymphdrainage mitunter von speziellen Physiotherapeuten angeboten. Diese regen mit verschiedenen Druckbewegungen die Lymphe an. Über spezielle Handgriffe regen sie das Schlagvolumen der Lymphangione an und fördern den Lymphabfluss. Das führt dazu, dass sich die Lymphe schneller entleeren und Abfallstoffe über das System wieder nach draußen gespült werden.

Bei folgenden Symptomen bzw. krankheitlichen Ausprägungen kann dir u.a. eine Lymphdrainage helfen:

  • Kopfschmerzen
  • Gicht
  • Arthrose
  • Tinnitus
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Wasseransammlungen in Beinen, Gelenken etc.
  • Akne, unreine Haut
  • Probleme beim Fettabbau
  • Lipödeme
  • Nervenschmerzen
  • Migräne
  • Rheumatische Beschwerden
  • Chronische Darmentzündung

Du weißt nun, welche wichtige Rolle deine Lymphe hat: Sie ist der Wasserfilter deines Körpers und spült Giftstoffe (Toxine) aus deinem System.

Dabei ist wichtig zu wissen, dass du die Lymphe von Aussen aktivieren musst. Zwerchfellatmung, körperliche Bewegung (insbesondere Muskeltraining), verbesserte Haltung und Lymphmassagen bringen deine Lymphe in Schwung.

Egal, auf welche dieser Arten du deine Lymphe aktivierst, sorge dafür, dass du es auf mindestens eine Weise tust. Wenn du es nämlich vernachlässigst, wird das negative Auswirkungen auf deine Gesundheit haben. Nicht nur können Abfallstoffe dann deinen Körper nicht verlassen, sondern du nimmst auch Nährstoffe erschwert und verringert auf. Und das ist nur ein kleiner Teil des ganzen Puzzles.

Wenn du mehr über die Lymphe erfahren möchtest und spezielle Übungen suchst, die sie besonders gut anregen und damit deine Gesundheit, dein Energielevel und deinen Körper so richtig auf Vordermann bringen, dann kann ich dir weiterhelfen:
Ich berate dich hierzu kostenlos – klicke dafür auf den Link unten.

Ich freue mich darauf, dich schon bald persönlich beraten zu dürfen und gemeinsam mit dir deine Gesundheit, deine Leistung und dein körperliches Wohlbefinden auf das nächste Level zu hieven.

ÜBER COACH MICHAEL

Michael Bachmann ist langjähriger Personal Coach aus Zürich (Kommunikator FH) und hat sich auf Führungspersonen, Unternehmer und Top Manager und deren gesundheitliche Anliegen spezialisiert.

Seine Spezialisierung basiert auf einem ganzheitlichen Ansatz, beinhaltet jedoch insbesondere Leistungssteigerung, Erfolgspsychologie, Muskelaufbau, Fettabbau und eine verbesserte Gesundheit. Zudem ist er ein erfahrener Ernährungsberater. Hier seine Kontaktadresse: Coach Michael Personal Training, Hohlstrasse 506, 8048 Zürich (hier klicken für Google Maps)